Sibylle Bremi, Violoncello

 

Sibylle Bremi studierte nach der Maturität Violoncello bei Markus Stocker am Konservatorium Winterthur und bei Thomas Grossenbacher an der Hochschule für Musik und Theater Zürich. Während der Studienzeit setzte sie den Schwerpunkt im Bereich Kammermusik und nahm intensiven Unterricht bei Mitgliedern des Carmina-Quartetts. Weitere Studien führten sie zum Orpheus-Quartett (Köln) und zum St. Lawrence String Quartet (San Francisco Conservatory of Music). Weitere Inputs bekam sie von Claude Starck, Raphael Wallfisch, Nathalia Savinova (Moskau) und Christopher Constanza (Stanford University). Neben ihrer Tätigkeit im Manessequartett ist sie ist Cellistin des Glauser Quintetts. Sibylle Bremi unterrichtet und leitet die Musikschule Prova in Winterthur.