Christine Baumann, Violine

Christine Baumann studierte Violine in St. Gallen bei Robert Bokor und an der Musikhochschule Luzern bei Ina Dimitrova, wo sie mit dem Konzertdiplom abschloss. Schon während dieser Zeit setzte sie sich intensiv mit der Alten Musik auseinander. Prägend waren ihre Lehrer Dorothee Mühleisen und John Holloway, sowie Hiro Kurosaki, bei dem sie am Mozarteum in Salzburg Barockvioline studierte.

Neben ihrer Tätigkeit im Manesse-Quartett ist sie Mitglied des Barockensemble Girandola und der Volksmusikformation Altfrentsch, wirkt als Konzertmeisterin im Appenzeller Kammerorchester und spielt in verschiedenen Orchestern wie dem der Bach-Stiftung St. Gallen. Christine Baumann unterrichtet an der Musikschule Degersheim.